Weltklima-Konferenz

10.11.2017 
Migrapolis Brüdergasse 16 – 18, 53111 Bonn 
19 Uhr bis ca. 20.30 Uhr

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

anlässlich der Weltklimakonferenz in Bonn, möchte ich euch ganz herzlich zu der gemeinsamen Sitzung der
Landesarbeitsgemeinschaften der GRÜNEN NRW, Ökologie, Wald, Landwirtschaft und ländlicher Raum und Europa/Frieden/Internationales einladen.

Peruanische indigene Gruppen im Kampf gegen Landverlust durch Palmölplantagen 
Die weltweit steigende Nachfrage nach dem universal einsetzbaren Palmöl hat gravierende ökologische und soziale Auswirkungen in den Anbauregionen. Weltweit sind natürliche Lebensräume und die Landrechte lokaler Bevölkerungsgruppen durch rasant wachsende Palm-Plantagen bedroht. Im Rahmen der Klimaverhandlungen in Bonn haben wir drei ReferentInnen eingeladen, die uns über aktuelle Entwicklungen in Südamerika berichten werden: 

Robert Guimaraes für FECONAU. Die Federación de Comunidades Nativas del Ucayali vertritt 35 Gemeinschaften der Ucayali Region in Peru und machte jüngst durch Klagen gegen nationale Behörden und internationale Palmölfirmen auf sich aufmerksam. 
Silke Lunnebach für das Klimabündnis, ein Netzwerk europäischer Städte und Vertretern indigenen Völker, das 1990 gegründet wurde und für Klimaschutz und -gerechtigkeit kämpft. 
Elke Mannigel für OroVerde, einer gemeinnützigen Naturschutzorganisation, die sich mittels lokaler Konsumaktionen und internationaler Aktivitäten für den Schutz der Regenwälder einsetzt. 

Nach den Präsentationen der Vortragenden wird noch Raum für Fragen und Diskussionen bleiben. 

Im Anschluss (gegen 20.30 Uhr) werden die Landesarbeitsgemeinschaften gemeinsame Themenkomplexe und Strategien für den Europawahlkampf erarbeiten.

Herzliche Grüsse
Monika Ludwig
Vorsitzende BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Kreisverband Borken
Sprecherin LAG Ökologie NRW
Sprecherin LAG Wald, Landwirtschaft und ländlicher Raum NRW
Tel. 02871 49 08 99
Mob. 0163 77 15 702

Verwandte Artikel