Bricht Europa auseinander?

Wege aus der Krise

Montag, den 15. August 2016 um 19.30 Uhr

in der Alten Amtmannei in Nottuln

Europa_20160815_SVEN GIEGOLD IN NOTTULN_2585

Zu diesem EUROPA-Vortrags- und Diskussionsabend hatten die Friedensinitiative Nottuln, Bündnis 90/Die Grünen Kreis Coesfeld, Attac Kreis Coesfeld und der Diözesanverband Münster pax christi

alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Europa_20160815_SVEN GIEGOLD IN NOTTULN_2582
Sven Giegold, Europaabgeordneter aus NRW, ist Sprecher der deutschen Grünen im Europaparlament und Sprecher seiner Fraktion für Wirtschafts- und Finanzpolitik. Seit über 20 Jahren ist der Wirtschaftswissenschaftler in sozialen Bewegungen aktiv. Er ist Mitglied des Präsidiums des Deutschen Evangelischen Kirchentags. In 2000 Mitgründer von Attac Deutschland, Vertreter des BUND-Bundesverbandes im Kokreis und Rat von Attac. Seit 2002 Aufbau der europäischen Attac-Koordination u.v.m.
Europa_20160815_SVEN GIEGOLD IN NOTTULN_2588
Sven Giegold legte seine Positionen (auch) aus der Sicht als Abgeordneter des Europäischen Parlamentes zur aktuellen Rolle Europas dar, zu TTIP, CETA, zum Brexit u.a.m. Er stellte aber auch Möglichkeiten vor, was Jeder von uns tun kann, um zum Beispiel CETA und TTIP mit zu verhindern und rief zu aktivem Handeln auf.  „ANDERENFALLS ÜBERLÄSST MAN EUROPA SEINEN GEGNERN !“ So mahnte er die Teilnahme in Köln oder den anderen Städten am 17.09.2016 an, in denen deutschlandweit friedlich aber deutlich gegen TTIP & CETA protestiert werden wird.
Aufgrund seiner internationalen Studien- und Tätigkeitsaufenthalte waren viele seiner Sichtweisen hochinteressant und ließen viele Einblicke zu, die sonst nicht (z.B. von den Medien) vermittelt werden.Europa_20160815_SVEN GIEGOLD IN NOTTULN_2579

 

Nach seinem Vortrag nahm er sich noch sehr viel Zeit, um mit endloser Geduld und viel Kompetenz die zahllosen Fragen der über 100 Anwesenden noch zu beantworten. Ein spannender Abend, der noch lange in Erinnerung bleiben wird und Anlass zu vielen weiteren Veranstaltungen dieser Art geben soll.

Monika Ludwig (KV-Sprecherin KV Borken)

DSC_0780 Kopie

Verwandte Artikel